Friseurlehrlinge als Bloggerinnen ihrer Branche!

1

März

Dürfen wir vorstellen?

Lisa Mayerhofer startet als erster Friseurlehrling im März mit ihren Eindrücken „Behind the Scenes“ aus dem Friseursalon Zoczek aus Wörgl in Tirol! 

Um anderen Jugendlichen authentisch und auf Augenhöhe aus ihrem Lehrlingsalltag zu erzählen, wird ab März jeweils ein Friseur-Lehrling einen Monat lang eigenständig den Facebook-Kanal der österreichischen Friseure mit Videos, Fotos und Beiträgen befüllen – beginnen wird das Bundesland Tirol. Die Arbeit in ihren Salons steht dabei genauso im Fokus wie die Ausbildung in der Berufsschule, der Besuch von Wettbewerben und die Freizeitaktivitäten der Lehrlinge. Die sogenannte „Digitale Lehrlingsinitiative“ wurde von der Bundesinnung und den Landesinnungen der Friseure ins Leben gerufen.

Bundesinnungsmeister der Friseure Eder  ist stolz solche engagierten und leidenschaftlichen Lehrlinge als Aushängeschilder der Branche zu haben: „Wir konnten durch eine Vielzahl von Maßnahmen den Abwärtstrend der Lehrlingszahlen in unserer Branche stoppen und möchten nun auf einem zusätzlichen Weg zeigen, wie viel Wert eine ‚Karriere mit Schere‘ haben kann. Gerade im derzeitigen Wettbewerb um Fachkräfte und Lehrlinge ist es wichtig, Jugendlichen glaubhafte Vorbilder zu bieten, die ihre Lehre und ihren Beruf mit Engagement, Spaß und Leidenschaft leben – und nach außen tragen. Wir Friseure sind stolz, mit unseren jungen Botschafterinnen solche Menschen in unseren Reihen zu haben.“

Steckbrief Bloggerin Tirol:

Lisa Mayerhofer, 22 Jahre, wohnhaft in Innsbruck hat vor ihrer Friseurlehre die Matura an einer AHS absolviert und Grafik/Kommunikationsdesign studiert. Sie ist anschließend nach Wien gegangen, um dort eine Ausbildung zum Special Make-up Artist an der Austria‘s Makeup School zu machen und hat diese mit Erfolg abgeschlossen.

Von sich selber sagt sie: „Weil mich das kreative Arbeiten mit Kunden und im Team begeistert und ich mich sehr für den Beruf als Friseurin interessiert habe, wollte ich unbedingt dieses tolle Handwerk erlernen. Durch meine Makeup-Ausbildung konnte ich schon einige Erfahrungen im Bereich Hairstyling erlangen. Die Ausbildung zur Friseurin mit der Zusatzqualifikation Hair & Beauty Artist ist also für mich die perfekte Ausbildung um Kunden rundum glücklich zu machen!“


Neun Botschafterinnen, neun Bundesländer, neun Monate
Die neun jungen Frauen, die jeweils von ihren Landesinnungsmeisterinnen und -Meistern ausgewählt und nominiert wurden, kommen aus allen drei Lehrjahren und sind zwischen 17 und 22 Jahre alt. Einige versprechen sich von der Friseur-Lehre, später selbst einmal Unternehmerin mit einem eigenen Salon zu werden, andere setzen auf eine weitere Ausbildung als Make-Up-Artist. Alle aber vereint ihr Engagement und ihre Leidenschaft zum Beruf, die sich auch in der regen Teilnahme bei einer Vielzahl von regionalen und nationalen Wettbewerben der Branche zeigt. Die 22-jährige gebürtige Salzburgerin, wohnhaft in Innsbruck, Lisa Mayerhofer startet für das Bundesland Tirol im März im ersten Monat der Lehrlingsbotschafterinnen. Sie wird uns mit Eindrücken aus dem ersten Lehrjahr begeistern, danach folgen Burgenland (Tamara Fritz, 17) und Niederösterreich (Marlene Lettmüller, 17). Vorarlberg wird im Juni zeitgleich zur Abhaltung des Bundeslehrlingswettbewerbs 2018 in Feldkirch durch die 18-jährige Kim Hasler vertreten. Die Sommer-Monate gestalten die Lehrlingsbotschafterinnen aus Oberösterreich (Juliana Lemba, 20) und der Steiermark (Lisa Hoffmann, 18), bevor Kärnten (Jennifer Muhic, 17),Salzburg (Marina Pichler, 17) und Wien (Vanessa Schwertführer, 18) das Jahr abschließen.