meisterpruefung056-e414d0f2

Meisterhaft und fähig

29

März

Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, überreichte am 16. März 2017 den frischgebackenen Meisterinnen im Casineum Velden ihre Meisterbriefe und Urkunden.

In seiner Laudatio gratulierte Mandl den Absolventen herzlich zur Erbringung eines Leistungsnachweises, der über die Grenzen hinaus einen hohen Stellenwert genießt und ein hervorragender Grundstein für die weitere berufliche Karriere ist. „Die Kärntner Wirtschaft ist auf solch engagierte Menschen angewiesen, die den Wunsch verspüren, mehr erreichen zu wollen und nach Wissen streben, denn sie bilden mit ihrem Engagement das Rückgrat unseres Landes“, strich der Wirtschaftskammer-Präsident hervor. Eine Event-Styling Präsentation der Friseurinnung, ein „Meister-haftes Kabarett“ von Oliver Hochkofler sowie eine Preisverleihung rundeten den feierlichen Abend ab.

Wie gefragt der Meistertitel und die Befähigungsprüfungen sind, beweisen die jüngsten Zahlen: Im Vorjahr haben 366 Personen ihre Meister- oder Befähigungsprüfung erfolgreich abgeschlossen. Die Abschlüsse verteilen sich auf 32 verschiedene Handwerke bzw. Gewerbe. Spitzenreiter bei den Absolventen von Meisterprüfungen sind: Kraftfahrzeugtechnik (19), Friseur und Perückenmacher (Stylist) (9), Oberflächentechnik (9), Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau (8) und Maler und Anstreicher (6). Bei den Befähigungsprüfungen weisen Versicherungsvermittlung in der Form Versicherungsagent (56), Gastgewerbe (42), die Immobilientreuhänder (Immobilienmakler) (36), Immobilientreuhänder (Bauträger) (28) und die Ingenieurbüros (22) die höchsten Absolventenzahlen auf.

Meister-  und Befähigungsprüfungen sind das beste Rüstzeug für die Selbständigkeit oder eine Führungsposition in einem Unternehmen, da neben dem fachlichen Können auch betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen sowie vielfach die Qualifikation zum Ausbilden von Lehrlingen nachgewiesen wird. Die geplante Zuordnung auf der Stufe 6 des Nationalen Qualifikationsrahmens, der auch der Bachelor angehört, belegt den Anspruch der an die Absolventen gestellt wird und die Wertigkeit dieser beruflichen Ausbildungen.

Die 9 neuen Kärntner Friseur und Perückenmacher Meisterinnen