Logo_Frizember-c492f212

Der #FRIZEMBER startet in Salzburg

23

März

Die Spenden der Aktion #FRIZEMBER kommen dem Verein Haarfee und der III. Medizin in Salzburg zugute.

 

Nach dem Verlust der eigenen Haare in Folge einer Chemotherapie, schweren Verbrennungen oder der Krankheit Alopecia Areata (entzündlicher kreisrunder Haarausfall) verliert die betroffene Person auch ihr Selbstwertgefühl. Für Kinder ist das doppelt schwierig, da sie oftmals von Gleichaltrigen gehänselt oder sogar ausgegrenzt werden. Ein „normales“ Leben rückt damit in weite Ferne. Um ihnen wieder ein Stück Lebensfreude zu schenken, unterstützt die Wirtschaftskammer Salzburg, Landesinnung der Friseure die Herstellung von Echthaarperücken für bedürftige Menschen.

 

Am 30. November trafen sich Salzburgs Politiker, Sportler und Unternehmer zur Aufaktveranstaltung des FRIZEMBERs. Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder präsentierte die Charity-Aktion der Salzburger Friseure, die den Verein Haarfee und die III. Medizin in Salzburg bei ihren Aufgaben durch Geld- und Echthaarspenden unterstützt. Der Verein Haarfee ist eine unabhängige Non-Pro t-Organisation, die Kindern hilft , die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben. Dabei wird den Kindern durch angepasste Echthaarperücken wieder ein Stück Selbstwertgefühl geschenkt. Durch Geld- oder Echthaarspenden können Perücken von Hand geknüpft werden (die Kosten einer Perücke liegen bei bis zu EUR 2.000), die an Familien gehen, die sich diese nicht leisten können. Weiters wird in Salzburg auch die III. Medizin von Prof. Dr. Greil mit den Spenden bedacht. Hier werden ebenfalls Patienten, die sich eine Perücke nicht leisten können, durch Spenden unterstützt.

Wie funktioniert’s?

Während des Monats Dezember werden in den gelisteten Friseur-Salons – zu finden unter anderem auf der eigenen Homepage www.frizember.at – von den Friseuren 1€ pro Haarschnitt gespendet. Aber auch jeder Kunde kann sich gerne an der Aktion beteiligen, durch eine Spende direkt im Shop oder über das Spendenkonto. Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit einer Echthaarspende: Ab einer Haarlänge von 25 cm können die Haare für die Herstellung der Perücken verwendet werden.

Einige Mutige ließen bereits Haare bei der Auftaktveranstaltung, darunter Julia Niederhofer, die die ersten 25 Zentimeter spendete und Maximilian Vogl, der seine Dreadlocks der guten Sache opferte. Auch zahlreiche Promis wie Manfred Lindenthaler (Stadtpolizeikommandant), Petr Proy (Centermanager Outlet Salzburg), Thomas Raffl und Luka Gračnar vom EC Red Bull Salzburg und die Mister Salzburg 2016 beteiligten sich an der Aktion. Geschnitten wurde unter anderem von den Salzburger Friseuren Andreas Paischer (MoltoForte), Mario Krankl, Sebastian Pfister (The Barber) und Elisabeth Bergmüller (Elisabeth Bergmüller Hair & Beauty).

Mitmachen erwünscht!

Einen Friseurbesuch planen die meisten sowieso noch vor den Feiertagen, warum den dann nicht gleich mit einer guten Tat verbinden? Alle teilnehmenden Friseure sind unter www.frizember.at  zu finden. Weitere Infos, Fotos und aktuelle Neuigkeiten rund um den #FRIZEMBER findet man auf Facebook oder Instagram!